Kommunale IT

Bei immer neuen Reformvorhaben und Trends wie eGovernment, E-Akte, X-Rechnung, Open Government und Cloud-Computing spielt die kommunale IT eine Schlüsselrolle. Ihr fällt die Aufgabe zu, die gemeinsamen Strukturelemente dieser Reformen zu erkennen, um daraus eine verwaltungsweite und zukunftsgerichtete IT-Strategie abzuleiten.

Wir haben die passenden Lösungen und Konzepte für Sie entwickelt.

IT-Lösungen für Kommunen

Als Hersteller von Software für Kommunen haben wir uns bereits vor Jahren mit dem Aufkommen der Reformvorhaben und Trends gefragt, welche IT-Lösungen wir dazu werden anbieten wollen. Mit Hilfe unserer jahrzehntelangen IT- und Markterfahrung haben wir frühzeitig die richtigen Schlüsseltechnologien antizipieren können:

Web- und App-Technologien in Verbindung mit verwaltungsweit nutzbaren ECM-/DMS-Lösungen

Als erster Softwarehersteller im Markt haben wir die Client/Server-Technologie unseres Finanzwesens gegen moderne Web- und App- Technologien ausgetauscht. Nicht investiert haben wir dagegen in eine eigene ECM-/DMS-Lösung, denn sie wäre immer nur eine Insellösung geblieben. Stattdessen haben wir bidirektionale Worfklow-Konzepte für alle etablierten ECM-/DMS-Speziallösungen entwickelt, mit denen wir nun verwaltungsweit eGovernment umsetzen: ganzheitlich, digital (signierend), papierlos und dank Zertifizierung auch gerichtsfest.

Im Ergebnis bieten wir Ihnen nun technologisch die Möglichkeit, wirklich alle Bereiche Ihrer Verwaltung im Innen- und Außendienst, im Intra- und Internet, im Wlan oder mobil anzubinden. Sie definieren, wer wann, wo und wie welche Zugriffsrechte und Verantwortlichkeiten bekommt und wie Sie diese absichern. Dazu geben wir Ihnen die passenden Werkzeuge an die Hand, mit denen Sie Ihre verwaltungsweite IT-Strategie mit zukunftsfähigen Prozessen und effektiven Steuerungsinstrumenten digital etablieren.

IT-Vor­tei­le

Nachhaltige und investitionssichere Web-Infrastruktur: Mit der Einführung von ab-data erhalten Sie eine zukunftssichere, webbasierte Anwendung. Verwaltungsbereiche, die Sie bisher nicht oder nur über Brückentechnologien wie Terminal-Services emuliert (und problembehaftet) anbinden konnten, gehören der Vergangenheit hat. Aufwändige Installationen an den Endarbeitsplätzen entfallen. Alles was Sie zukünftig noch benötigen sind marktgängige Browser.

Innovative Apps für den Einsatz im kommunalen Außendienst: Leider gibt es auch heute noch viele Verwaltungen, die ihre Inventur oder Zeit- und Leistungserfassung im Außendienst per Papieraufzeichnung durchführen. Mit unseren innovativen Apps sorgen wir für eine medienbruchfreie Transformation dieser Prozessketten in das neue digitale Zeitalter. Die relevanten Daten werden dazu z. B. per Bluetooth übertragen, um dann lokal (ohne ständige Online-Anbindung) über die Apps auf Smartphones und Tablets bearbeitet zu werden.

Moderne BI-Technologie für Informationen auf Knopfdruck: Unser Analyse- und Auswertungswerkzeug ab-data Web KomPASS haben wir auf Basis weltweit erfolgreich eingesetzter BI-Technologie von Oracle entwickelt. Die Dashboards, Analysen und Features unserer Anwendung erlauben Ihnen ein hochperformantes Berichtswesen u. a. mit ereignis- oder termingesteuerter Agentfunktion, offener Office-Integration und mobiler App-Nutzung. Mit unserem Web KomPASS erhalten Sie ortsunabhängig am PC oder Ihrem Mobile Device aktuelle Daten über vorkonfigurierte Dashboards aufbereitet auf Knopfdruck bereitgestellt.

Flexible IT-Betriebskonzepte: Moderne Web- und App- Lösungen transportieren ein deutlich geringeres Datenvolumen als herkömmliche Client/Server-Lösungen. Sie können daher auch ohne CAT-5-7-Verkabelung performant arbeiten. Damit machen wir unser Finanzwesen auch weitgehend unabhängig von präferierten Betriebskonzepten: Sie entscheiden weitgehend frei, ob Sie autonom vor Ort Ihre IT mit eigener Hardware und eigenen Betriebssystemen betreiben, diese ggf. teilautonom von uns per Fernwartung für die von uns gelieferten Applikationen und Technologien administrieren lassen oder aber Sie Ihre IT-Prozesse komplett in einen Webhostingbetrieb (Cloud) oder eine interkommunale Zusammenarbeit mit Nachbarverwaltungen einbringen.

Offene Nutzerkonzepte mit transparenter Software-Lizenzierung: Das heutige Lizenzrecht für Software-Technologien wird immer komplexer und dynamischer. Sie als IT-Verantwortliche sind dabei regelmäßig einer ständigen Gefahr strafrechtlicher Konsequenzen für den Fall einer Unter- und/oder Falschlizenzierung ausgesetzt. Das wollen wir nicht. Wir bieten Ihnen daher für alle Applikationen und Technologien unseres Hauses regelmäßig nutzerunabhängige Lizenzmodelle an. Dies schafft Ihnen auf der einen Seite Sicherheit, auf der anderen Seite nahezu unbegrenzte Flexibilität hinsichtlich der Anbindung neuer Nutzergruppen.

FAQs

Welche IT-Infrastruktur benötigt das ab-data Web-Finanzwesen?

Unser Web-Finanzwesen basiert auf einer Mehr-Schichten-Architektur mit

  • Datenbankserver
  • Applikationsserver
  • Webserver
  • BI-Server

sowie browserbasiertem Endarbeitsplatz.

Die Lizenzierung der eingesetzten Oracle-Technologien erfolgt entweder über

  • Arbeitsplatzlizenzen
  • nutzerunabhängige Prozesserlizenzen
  • oder nutzerunabhängige Einwohnerklassenlizenzen

Die entsprechenden Hardwarevoraussetzungen stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Gerne erarbeiten wir Ihnen auch kostenfrei Ihr individuelles IT-Konzept zum Betrieb des ab-data Web-Finanzwesens.

Warum vertraut ab-data ausschließlich auf Oracle-Technologien?

Es ist uns für unsere Kunden wichtig, dass die ab-data IT-Lösungen auf zuverlässigen und innovativen Technologien laufen. Insofern haben wir uns vor 20 Jahren auf den Technologiestandard Oracle festgelegt. Dies war eine gute Entscheidung, da wir stets zeitnah innovative Technologien und Lösungen aus dem Hause Oracle an unsere Kunden weitergeben konnten. Derzeit stellen wir fest, dass sich der IT-Markt erneut stark verändert. Mit Cloud-Lösungen wird es zunehmend unwichtig, welche Technologien zum Einsatz kommen, da es für den Endkunden allein darauf ankommt, dass die Anwendung bei ihm vor Ort smart läuft. Dieser Entwicklung verschließen wir uns nicht und werden daher zukünftig auch alternative Technologien zu Oracle anbieten.

Sind IT-Technologien des Weltmarktführers Oracle nicht sehr teuer?

Es bleibt ein unerklärlicher Mythos, warum wir immer wieder mit dieser Frage konfrontiert werden. Fakt ist, dass Qualität seinen Preis hat und auch haben sollte. Daher dürften marktführende Oracle-Technologien grundsätzlich auch teurer als andere sein. Fakt ist aber auch, dass sich die Listenpreise marktführender IT-Technologien weltweit sehr ähneln. Und Fakt ist auch, dass die Lizenzierungsregeln aller Technologien im Zuge von Virtualisierung und Prozessorweiterentwicklungen immer komplizierter und teurer werden. Das sorgt für Intransparenz.

Was sich tatsächlich im Markt unterscheidet, sind das subjektive Empfinden sowie die tatsächlichen Endnutzerpreise. Und diese hängen je nach Region, Verwaltungsgröße und Marketingaktion von vielen Faktoren ab. Auch wir verfügen aufgrund unserer langjährigen Partnerschaft mit Oracle über unternehmensspezifische Oracle-Lizenzmodelle, die nichts mehr mit offiziellen Preislisten zu tun haben und im Einzelfall zu verblüffend attraktiven Konditionen führen können.

Insofern empfehlen wir die Frage nach den IT-Kosten zurückzustellen, bis Sie ein entsprechendes Angebot von uns in den Händen halten. Lassen Sie sich also einfach positiv überraschen!

Warum verzichtet ab-data auf eine eigenentwickelte ECM-/DMS-Lösung?

Es trifft zu, dass viele Fachverfahrenshersteller in den letzten Jahren eigene Archivierungs- und E-Aktenlösungen entwickelt haben. Und es ist subjektiv nachvollziehbar, dass man diese nun auch zu Geld machen möchte. Wir halten diesen Weg aber für nicht zielführend, langfristig überflüssig und für ein ganzheitliches IT-Konzept sogar schädlich. Denn viele Insellösungen verderben an dieser Stelle den Brei.

Setzen Sie lieber auf einen etablierten ECM-/DMS-Hersteller, mit dem Sie verwaltungsweit Prozesse und X-Rechnungen digitalisieren bzw. Unterlagen gerichtsfest und dokumentenecht archivieren und auch reproduzieren können. Mit unserer ECM-Erweiterung auf Basis der marktführenden d.3-Technologie bieten wir Ihnen in unserem Systemhaus einen preisattraktiven Markteinstieg dafür an.

Ist eine webbasierte Software für Kommunen denn überhaupt sicher?

Eine webbasierte Software ist für Kommunen nicht weniger sicher als eine Client/Server-Anwendung, da jene grundsätzlich wie unter Client/Server auch nur im hausinternen Intranet betrieben werden kann. Sie alleine entscheiden letztlich, wem Sie zusätzlich wann und wo über welche (Verschlüsselungs-) Technologie über Netz bzw. mobil Zugriffsrechte einräumen. Sie bestimmen dabei gemäß Ihres Sicherheitsbedürfnisses, wer lediglich offene Daten (z. B. zum Haushalt) oder aber passwortgeschützt sensible Daten (z. B. für Ortsbürgermeister oder politische Gremienarbeit) bereit gestellt bekommt. Zu den entsprechenden Sicherheitskonzepten beraten wir Sie gerne.

Gerne verweisen wir darauf, dass unser webbasiertes Finanzwesen umfassend und regelmäßig wie wohl kein zweites Verfahren durch TÜV-IT, SAKD und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften zertifiziert wird.

Pro­dukt­emp­feh­lun­gen

Eine dokumentenechte und verwaltungsweit nutzbare ECM-/DMS-Lösung ist eine der Schlüsseltechnologien zur Umsetzung der eGovernmentgesetze. Mit unserer eigenen ECM-Erweiterung auf Basis marktführender d3-Technologie ermöglichen wir Ihnen einen professionellen und preisattraktiven Einstieg in die Digitalisierung Ihrer Verwaltungsprozesse.

ECM-Lösungen